Schuljahr 2020/21

Aktualisierung #17, Mittwoch, 2. Dezember 2020

Ergänzung 14 Uhr:

Ich gebe Ihnen die Allgemeinverfügungen des Landkreises für unsere 8 Klassen in Quarantäne zur Kenntnis und weiteren Verwendung:


Alle betroffenen Eltern und andere Interessierte finden ausführliche Infos zum Verhalten in Quarantäne, zur Entschädigungsregelung und anderes mehr hier: https://www.landkreisleipzig.de/corona_virus.html

Nachricht vom Vormittag

Sehr geehrte Eltern,

aus gegebenem Anlass wird von Donnerstag, 3.12. bis einschließlich Dienstag, 8.12., für alle Schüler und Lehrer das Tragen einer Mund-Nasen-Maske auch im Unterricht angeordnet.

Begründung: An unserer Schule sind mehr als ein Drittel der Klassen in Quarantäne. Die Ansteckungswerte in Borna und dem Landkreis steigen weiter und haben kritische Marken überschritten. Zum Schutz der Schulgemeinschaft und im Interesse einer möglichst langen weiteren Öffnung der Schule wird diese Maßnahme getroffen. Sie ist angemessen und zumutbar, weil die Schüler in dieser Zeit nur 4 Stunden pro Tag Unterricht haben.

Ich bitte um Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung bei der Umsetzung. Vielen Dank.

F. Ziemann, Schulleiter


Aktualisierung #16, Dienstag, 1. Dezember 2020, 15.00 Uhr

Heute um 14 Uhr hat das Gesundheitsamt folgendes für uns festgelegt:

1. Die Schule bleibt geöffnet.

2. Die Klasse 5a und die 9 in Quarantäne befindlichen Lehrer (siehe #14) dürfen ab Mittwoch, 9.12.20 wieder zur Schule kommen.

3. Für die 140 Schüler der 7 Klassen von heute (siehe #15) ist Quarantäne bis zum 10.12.20 festgelegt, d.h. sie dürfen ab Freitag, 11.12. wieder zur Schule gehen. Das Anschreiben des Gesundheitsamtes finden Sie hier:

4. Schüler, die Covid-19-Symptome zeigen, sind unverzüglich einem Arzt vorzustellen.

5. Die Quarantänemaßnahmen sind strikt einzuhalten. Für die Zeit der Absonderung unterliegen die erfassten Personen der Beobachtung durch das zuständige Gesundheitsamt. Zuwiderhandlungen stehen unter Strafe.

Anmerkung des Schulleiters: Quarantäne bedeutet u.a.:

"... sich auf direktem Weg in die Haupt- oder Nebenwohnung oder in eine andere, eine Absonderung ermöglichende Unterkunft zu begeben und sich für einen festgelegten Zeitraum ständig dort abzusondern. Den genannten Personen ist es in diesem Zeitraum nicht gestattet, Besuch von Personen zu empfangen, die nicht ihrem Hausstand angehören." (Auszüge aus der sächsische Corona-Quarantäne-Verordnung, leicht verkürzt)

Demzufolge sind auch das Verlassen der Wohnung und jegliche Kontakte zu Personen außerhalb des eigenen Hausstandes für die Schüler verboten. Der Aufenthalt außerhalb der Wohnung ist maximal in einem direkt an die Wohnung bzw. das Haus angrenzenden und von anderen Personen abgetrennten Garten möglich.

Weitere Hinweise der Schule:
1. Wir werden bis Dienstag nächster Woche mit einem täglichen Notplan arbeiten (ca. 4 Std. pro Klasse) Dieser wird einen Tag vorher auf der Homepage veröffentlicht.
2. Die 8 Klassen in Quarantäne werden über Lernsax betreut.
3. Ab Mittwoch, 9.12., werden wir (hoffentlich) wieder nach normalem Stundenplan unterrichten können. (incl. Vertretungsplan)
4. Bitte melden Sie, falls genutzt, die Schulspeisung ab.
5. Die Lehrersprechstunden ab Donnerstag müssen ausfallen. Über einen Nachholtermin informiere ich zu gegebener Zeit.
6. Ich verweise auf das Elternmerkblat unter #14.
Bitte sorgen Sie in unser aller Interesse dafür, dass sich Ihre Kinder an die Regeln halten. Vielen Dank.
F. Ziemann, Schulleiter

Aktualisierung #15, Dienstag, 1. Dezember 2020, 9.10 Uhr

Mit sofortiger Wirkung wurden die Klassen 5c, 7a, 8c, 9a, 9c, 10b und 10c von mir nach Hause in vorläufige Quarantäne geschickt. Eine Lehrkraft, bei der diese Klassen vergangene Woche Unterricht hatten, ist mit Covid-19 infiziert.

Wir bitte die Eltern, auf telefonische Rückfragen dazu vorerst zu verzichten, da unsere Telefonleitungen überlastet sind. Bitte lesen Sie unten veröffentliches Merkblatt, insbesondere zu Familien- und Zweitkontakten. Über die weitere Verfahrensweise entscheidet allein das Gesundheitsamt. Weitere Informationen erhalten Sie, wenn ich Kontakt zum Gesundheitsamt hatte, an dieser Stelle.

F. Ziemann, Schulleiter

Aktualisierung #14, Montag, 30. November 2020

1. Wir haben lange durchgehalten, aber nun hat es uns auch getroffen. Die Klasse 5a wurde nach Mitteilung eines positiven Covid-19-Tests von mir sofort und 9 Lehrer mit direktem Kontakt nach späterer Rücksprache mit dem Gesundheitsamt ab morgen in Quarantäne geschickt. Die Kontaktdaten dieser Schüler und Lehrer wurden übermittelt. Es soll persönliche (telefonische) Rücksprache des Nachverfolgungs-Teams geben. Ein offizieller Bescheid für die Quarantäne soll morgen vom Gesundheitsamt kommen. Den für die Eltern der 5a bestimmten Elternbrief mit der Befristung bis 8.12. (evtl. Verwendung für vorläufige Informationen an Arbeitgeber) und das Merkblatt des Gesundheitsamtes gebe ich hier zur Kenntnis:

2. Dies bedeutet, dass die Klasse 5a komplett ab sofort im Lernsax-Hausunterrichts-Modus arbeitet. Für die anderen Klassen werden die fehlenden Lehrer ebenfalls über Lernsax Aufgaben stellen. Probleme bei der Lernsax-Anmeldung zu Hause melden Sie uns bitte schnellstmöglich per Mail/Telefon.

3. Für morgen wird gerade ein Not-Vertretungsplan erstellt, der den (auf 4 Stunden verkürzten) Unterricht bei insgesamt 12 fehlenden Lehrern regelt. Er wird noch am Nachmittag online sein. Die weitere Verfahrensweise hoffen wir Ihnen morgen etwas längerfristig mitteilen zu können, wenn die für unsere Schule angekündigte Allgemeinverfügung da ist.

4. Ich weise aus gegebenem Anlass darauf hin, dass auch im Umfeld der Schule das Tragen von Masken vorgeschrieben ist, d.h. z.B. auch beim Warten auf Ihre Kinder.

5. Die für Montag, 7.12., geplante Elternratssitzung muss leider ausfallen. Der Plan zur Lehrersprechstunde wird morgen überarbeitet.

Die Bitte, dass auch Sie Ihre Kinder nochmals auf die besonderen Hygienemaßnahmen hinweisen, ist für Sie sicher selbstverständlich. Vielen Dank.

F. Ziemann, Schulleiter


Aktualisierung #13, Freitag, 27. November 2020

1. Am Montag, 30.11.20, erhalten die Schüler, die versetzungsgefährdet sind, eine schriftliche Information mit nach Hause über den Stand in den Fächern, in denen sie zurzeit 4,5 oder schlechter stehen. Bitte fragen Sie Ihr Kind danach. Die Klassenlehrer erwarten, dass sie eine Rückmeldung (Unterschrift) über Ihre Kenntnisnahme am Dienstag bzw. Mittwoch erhalten.

2. Die an diese Information gekoppelte Lehrersprechstunde kann in üblicher Form unter den gegebenen Umständen nicht stattfinden. Wir wollen Ihnen als Eltern aber trotzdem anbieten, zu den Leistungen Ihrer Kinder die Fachlehrer zu kontaktieren. Deshalb werden alle Lehrer zu einer vorgegebenen Stunde vom Donnerstag, 3.12. bis Donnerstag, 10.12., für Sie telefonisch direkt ohne Voranmeldung erreichbar sein. Der Plan, wann die Lehrer am Telefon auf Ihre Anrufe warten, ist im passwortgeschützten Teil zu finden. Bitte nutzen Sie dieses Angebot rege, das ist natürlich auch möglich, wenn Ihr Kind nicht versetzungsgefährdet ist. Die Klassenlehrer können über die Noten bis zum 27.11. Auskunft geben.

3. Sollten Lehrer bei Ihrem Anruf bereits mit anderen Eltern im Gespräch sein, hinterlassen Sie bitte Ihre Nummer im Sekretariat für einen kurzfristigen Rückruf. So können bei zu viel Gesprächsbedarf auch weitere zusätzliche Terminabsprachen erfolgen.

Wir hoffen, Ihnen damit auch in der Zeit eingeschränkter persönlicher Treffen eine Möglichkeit zu geben, sich über den Leistungsstand Ihrer Kinder zu informieren und ggf. notwendige Maßnahmen mit den Fachlehrern/Klassenlehrern abzusprechen.

Ich wünsche Ihnen einen schönen 1. Advent. F. Ziemann, Schulleiter


Aktualisierung #12, Dienstag, 24. November 2020

1. In Quarantäne befinden sich derzeit 3 Schüler unserer Schule (keine Corona-Infektion, aber Erstkontakte). Lehrer sind nicht betroffen.

2. Entschuldigungen von Schülern richten Sie bitte ausschließlich telefonisch an uns, da die Sekretärin erkrankt ist und der entsprechende Mail-Account nicht regelmäßig überprüft werden kann. Eine schriftliche Entschuldigung muss an den Klassenleiter binnen 3 Tagen nachgereicht werden.

3. Wir warten auf die für morgen angekündigten neuen Vorgaben für die Schulen und informiere Sie dann ggf. über die Umsetzung bei uns.

F. Ziemann, Schulleiter

Aktualisierung #11, Dienstag, 17. November 2020

1. Mit Stand heute befindet sich kein Lehrer mehr in Quarantäne, aber für 3 Schüler wurde diese zwischenzeitlich neu angeordnet. Schulbesuch wird erst nach negativem Test wieder erfolgen.

2. Zusatzinformation zum Skilager Klasse 7: Mit der Bearbeitungsstelle des Bildungs- und Teilhabepakets im Landratsamt wurde abgesprochen, dass keine Skilager-Überweisungen an uns mehr erfolgen werden. Die für 4 Schüler bereits geleisteten Zahlungen habe ich letzte Woche zurück überwiesen. Sie müssen als Eltern diesbezüglich jetzt nichts mehr tun. Für 2022 muss grundsätzlich eine Neubeantragung erfolgen. Die Antwort der Jugendherberge für 2022 steht aber noch aus.

3. Bitte beachten Sie, dass am Mittrwoch und Freitag dieser Woche kein Unterricht ist.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Feiertag.

F. Ziemann, Schulleiter

Aktualisierung #10, Dienstag, 10. November 2020

1. Seit gestern können alle Schüler unserer Schule wieder am Unterricht teilnehmen. Die Quarantänemaßnahmen wurden mit negativem Testergebnis beendet. Zurzeit befindet sich eine Lehrerin noch für eine Woche wegen des Kontaktes zu einer positiv getesteten Person in Quarantäne.

2. Das Ergebnis der Elternumfrage zum Skilager Klasse 7 ist eindeutig. Von den 62 Rückmeldungen waren 47 für die Verschiebung auf 2022 und nur 15 für den Ausfall. Ich werde mich dementsprechend um einen zusätzlichen Termin in der Jugendherberge bemühen. Bitte die vorhandenen Daueraufträge stoppen. Die Eltern, die Finanzierung über das Bildungspaket beantragt haben, bitte ich, dem zuständigen Bearbeiter mitzuteilen, dass das Skilager 2021 ausfällt und deshalb vorerst keine Überweisung erfolgen soll. Danke.

3. Wir haben fast alle Schüler erfolgreich im Lernsax angemeldet. In der kommenden Woche werden die Lehrer Probeaufgaben einstellen, um die Online-Kommunikation mit den Schülern zu testen. Bitte erinnern Sie Ihre Kinder, dass zurückgeschickte Dateien immer in den Lösungs-Ordner des Faches abgelegt werden. Der Dateiname ist dabei schuleinheitlich mit dem Schülernamen und Vornamen zu ergänzen.
(Beispiel: Lehrerdatei im Aufgabenordner: En_10d_Lernsaxtest - zurückgeschickte Schülerdatei im Lösungsordner muss heißen: En_10d_Lernsaxtest_Mustermann_Max)

4. Die Lehrerkonferenz hat gestern folgende Beschlüsse gefasst:

a) Die Schulolympiade wird vom 19.11.20 auf den 1.4.21 (Gründonnerstag) verschoben.

b) Die BO-Messe wird vom 23.01.20 auf den 24.4.2021 verschoben.

c) Die geplanten Fototermine am 23. und 24.11. bleiben bestehen. Es werden jedoch keine Gruppenbilder gemacht, sondern Collagen im Klassenfotoformat aus den Einzelbildern erstellt. (Preis bleibt gleich)

d) Die Lehrersprechstunde am 7.12. wollen wir, wenn möglich, unbedingt durchführen. Eine evtl. doch notwendige Absage würden wir kurz vorher mitteilen.

5. Die Kontaktliste der Lehrer wurde aktualisiert.

F. Ziemann, Schulleiter

Aktualisierung #9, Mittwoch, 4. November 2020

Ich möchte einige Informationen zum Schulstart nach den Herbstferien geben:

1. Am Montag haben wir alle Schüler befragt, ob sie in den Ferien im Ausland in Risikogebieten gewesen sind. Nach dem zusätzlichen telefonischen Kontakt zu allen ca. 15 betreffenden Eltern konnten wir feststellen, dass sich kein Schüler in einem Risikogebiet in den letzen 10 Tagen aufgehalten hat.

2. Uns ist kein Corona positiv getesteter Schüler gemeldet. Zurzeit sind 6 Schüler in mit uns vereinbarter Quarantäne, weil sie Kontakt zu Corona positiv getesteten Personen hatten. Erst nach vorliegendem negativen Bescheid (der in allen Fällen erfolgten Tests) dürfen die Schüler die Schule wieder besuchen, bis dahin bleiben sie zu Hause.

3. Wir halten uns im Wesentlichen an die Regelung, dass im Unterricht die Masken abgenommen werden sollen. Einige wenige begründete Ausnahmen werde ich bei Lehrern der Risikogruppe mit gesundheitlichen Vorerkrankungen zulassen, wenn diese sich bereit erklären, mit genereller Maskenpflicht in ihren Stunden weiter Präsenzunterricht zu erteilen. Es erscheint mir sinnvoll, diesen wenigen Lehrern entsprechend entgegen zu kommen und nicht den Unterricht ausfallen zu lassen. Ich kann dafür nur um Ihr Verständnis und das Ihrer Kinder bitten. Alternative wäre Ausfall und online Lernen für diese Fächer. Ich werde darauf achten, dass es wirklich bei Ausnahmen bleibt und für die Kinder erträglich ist.

4. Im Sportunterricht werden wir ab morgen abwechselnd immer nur eine Klasse/Gruppe in der Sporthalle unterrichten. Durch die Größe der ganzen Halle sind dann ausreichende Lüftung und Abstand für die maximal 28 Schüler bei kontaktlosen Aktivitäten gegeben. Die 4 Umkleideräume sind auch nur zur Hälfte belegt. Die jeweils andere Gruppe/Klasse wird sich an der frischen Luft aufhalten und z.B. in der Wyhraaue wandern.

5. Bitte erinnern auch Sie Ihre Kinder immer wieder an das korrekte Tragen der Masken und an die besonderen Hygieneregeln.

Vielen Dank.

F. Ziemann, Schulleiter

Aktualisierung #8, Samstag, 31. Oktober 2020

Liebe Eltern,

wie Sie sicher gestern Abend aus den Medien erfahren haben, gelten in Sachsen ab sofort neue Regelungen für den Schulbetrieb nach den Herbstferien.

Für unsere Schule bedeutet dies:

1. Im gesamten Schulgelände ist ab Montag, 2.11.20, für alle das Tragen einer Mund-Nasen-Schutzmaske vorgeschrieben. Schüler ohne Maske müssen am Eingang ins Gelände abgewiesen werden.

2. Auf die bisher üblichen Hygienemaßnahmen - Händewaschen/Desinfektion nach Betreten des Schulgebäudes und Abstand zu anderen, wo immer möglich, ist wieder besonderes Augenmerk zu legen.

3. Im Unterricht darf die Maske erst abgenommen werden, wenn dies vom Lehrer angeordnet wird. Das dauerhafte Tragen einer Schutzmaske wird ausdrücklich erlaubt und empfohlen.

4. Zum Essen und Trinken darf die Maske in den Pausen kurzzeitig abgenommen werden. Dabei ist auf ausreichenden Abstand zu anderen Personen zu achten.

5. Zu den Lüftungszeiten während der Stunde und in den Pausen können Schüler bei Bedarf wärmere Oberbekleidung (Jacke, Schal, Kopfbedeckung - insbesondere Schüler, die am Fenster sitzen) auch im Unterricht in Absprache mit dem Lehrer tragen. (PS: Das Tragen von Kopfbedeckungen im Schulhaus - außer Unterricht - ist lt. Schulkonferenzbeschluss ab 2.11. sowieso generell erlaubt.)

6. Die Praktika der Klassen 7 und 9 dürfen gemäß Erlass vom 30.10.20 nicht stattfinden. Die Schüler der Kl. 9 haben ab Montag regulären Unterricht. Bitte informieren Sie die Betriebe über die Absage.

7. Das Skilager im Januar 2021 habe ich bereits vor 10 Tagen aufgrund der Infektionsentwicklung abgesagt. Nähere Informationen dazu erhalten die Eltern der Kl. 7 in der nächsten Woche.

7. Ganztagsangebote fallen im November ersatzlos aus. (Ausnahme: evtl. Musical unter Leitung der Lehrkräfte)

8. Die am 19.11.20 geplante Schulolympiade kann zu diesem Termin nicht durchgeführt werden. Es findet regulärer Unterricht statt.

9. Der Weihnachtsbasar am 30.11.20 fällt ersatzlos aus.

10. Für Fragen an die Schulleitung bzw. die Lehrkräfte verweise ich auf das Telefon (208910) bzw. die Kontaktliste der Lehrer im passwortgeschützten Bereich.

Im Interesse der möglichst langen Aufrechterhaltung des Präsenzunterrichts ist die Mithilfe jedes Schülers zwingend erforderlich. Bitte unterstützen Sie uns und besprechen mit Ihren Kindern die Einhaltung der notwendigen Regeln und Verhaltensweisen (nicht nur in der Schule!). Es liegt auch in unserer aller Verantwortung, ob wir uns weiter in der Schule treffen können oder wieder nur online-Hausunterricht stattfinden wird.

Tun wir alles dafür, dass wir gesund bleiben

Ihr F. Ziemann, Schulleiter

Aktualisierung #7, Donnerstag, 1. Oktober 2020

Liebe Eltern, insbesondere der jüngeren Klassenstufen,

wir beobachten mit Sorge, dass unsere Schüler zunehmend vor dem Unterricht und in den Pausen Energy-Drinks zu sich nehmen. Leider gibt es keine gesetzliche Regelung, dass diese Getränke verboten sind und wir diese somit einziehen können. Wir sollten uns als Erwachsene aber einig sein, dass diese Getränke für Minderjährige gesundheitliche Schäden und auch negative Auswirkungen auf die schulische Leistungsfähigkeit nach sich ziehen. Nicht ohne Grund gibt es in vielen Ländern bereits Verbote für den Verkauf unter 16 Jahren! Bitte sprechen Sie mit Ihren Kindern über die Gefahren, die von Energy-Drinks ausgehen, kontrollieren z.B. die Verwendung von Taschen- oder Verpflegungsgeld und geben Ihrem Kind ein (oft billigeres) gesundes Getränk von zu Hause mit. Vielen Dank.

Weitere Informationen finden Sie u.a. hier:

https://projekte.meine-verbraucherzentrale.de/DE-BY/verkauf-von-energydrinks-an-kinder-1

Aktualisierung #6, Donnerstag, 24. September 2020

Es gab vermehrt Anfragen von Eltern, warum wir als Schule Schüler mit Corona-Symptomen abholen lassen und den Besuch der Schule erst wieder nach 2 Tagen erlauben und auf die Vorstellung bei einem Arzt drängen.

Dazu verweise ich auf die Allgemeinverfügung , die am 17.9.2020 nochmals in neuer Fassung erschienen ist. Dort heißt es u.a.:

1.2.6

Symptome, die auf eine SARS-CoV-2-Infektion hinweisen (sind): ein allgemeines Krankheitsgefühl, Fieber ab 38 Grad Celsius, Durchfall, Erbrechen, Geruchs-oder Geschmacksstörungen, nicht nur gelegentlicher Husten

2.6

... Tritt bei Kindern oder Schülern mindestens ein Symptom im Sinne der Ziffer 1.2.6. auf, ist ihnen der Zutritt zur Einrichtung erst 24 Stunden nach dem letztmaligen Auftreten von Fieber ab 38 Grad Celsius und erst zwei Tage nach dem letztmaligen Auftreten eines anderen Symptoms oder nach Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung, nach der keine SARS-CoV-2-Infektion besteht, gestattet.

2.7.1

... Schüler oder betreute Kinder, die mindestens ein Symptom im Sinne der Ziffer 1.2.6. während des Unterrichts oder einer sonstigen schulischen Veranstaltung oder während der Betreuung zeigen, sollen in einem separaten Raum untergebracht werden; das Abholen durch einen Personensorgeberechtigten oder eine von diesen bevollmächtigte Person ist unverzüglich zu veranlassen.


Bitte haben Sie Verständnis, dass wir auch aufgrund der wieder ansteigenden Corona-Fallzahlen zum Schutz der Schulgemeinschaft sehr genau auf Symptome achten und entsprechend der Vorgaben reagieren. Weder Lehrer, noch die Sekretärin, können vorab ärztliche Diagnosen stellen und einen unbedenklichen Schulbesuch bescheinigen. Es würde uns sehr helfen, wenn Kinder mit o.g. Symptomen gar nicht erst in die Schule geschickt werden und auch die Eltern ihre Verantwortung für den Infektionsschutz wahrnehmen. Vielen Dank.

Den vollständigen Text der aktualisierten Allgemeinverfügung können Sie hier lesen:

F. Ziemann, Schulleiter

Aktualisierung #5, Dienstag, 22. September 2020

Entsprechend einer aktuellen Information des Kultusministeriums entfällt die bisher geforderte Einverständniserklärung für Lernsax. (Die Einwilligungserklärung der Eltern zur Nutzung von LernSax fällt in den meisten Fällen weg, da das Sächsische Staatsministerium für Kultus und der Sächsische Datenschutzbeauftragte die Auffassung teilen, dass die schulinterne elektronische Kommunikation zwischen Lehrern und Schülern vom Erziehungs- und Bildungsauftrag nach § 1 SächsSchulG erfasst ist und daher keiner weiteren Einwilligung bedarf, sofern diese nicht außerhalb eines pädagogischen Kontextes mit Dritten erfolgt.)

Da wir als Schule nur mit unseren Schülern und nicht mit Dritten außerhalb kommunizieren werden, trifft das für uns zu. Wir werden alle Schüler entsprechend anmelden. Die bisher eingegangenen Einwilligungen sind somit hinfällig und werden vernichtet. Ich bitte, die Unklarheiten und Aufregungen bzgl. der Erklärung zu entschuldigen.

F. Ziemann, Schulleiter

Aktualisierung #4, Donnerstag, 17. September 2020

Liebe Eltern,

1. wie Sie sicher schon von Ihren Kindern erfahren haben, wurde die Maskenpflicht auf unserem Schulgelände ab 14.9. wieder aufgehoben. Das regionale Infektionsgeschehen und das überwiegend vernüftige und einsichtige Verhalten unserer Schüler lassen uns hoffen, weiter von Corona-Infektionen verschont zu bleiben. Dennoch ist es immer noch notwendig, zu Hause, in der Freizeit, auf Reisen und in der Schule umsichtig und vorsichtig zu sein. Bitte unterstützen Sie uns, in dem Sie Ihre Kinder immer wieder auf die grundlegenden AHA-Regeln hinweisen: Abstand - (Hände-) Hygiene - Alltagsmaske (im Schulgebäude - siehe #3).

Zur "Vorbereitung" auf die kommende Grippesaison hat das Kultusministerium eine Handreichung im Umgang mit zu erwartenden Symptomen erarbeitet, die ich Ihnen hier zur Beachtung und Anwendung mitteile:

2. Anfragen von Eltern bzgl. des Datenschutz-Formblattes für Lernsax kann ich insofern pauschal beantworten, dass die Unterzeichnung dieses Dokumentes von den Betreibern des Lernsax-Servers für alle Nutzer in Sachsen rechtssicher und einheitlich gefordert wird. Natürlich muss dabei z.B. auf die evtl. Risiken/Gefahren von Mailadressen-Missbrauch o.ä. hingewiesen werden - das ist aber für jede Mailadresse im Internet der Fall und keine Besonderheit von Lernsax. Die Einhaltung datenschutzrechtlicher Belange und der Jugendschutz-Grundsätze sind durch die staatliche Bereitstellung und Kontrolle der sächsischen Lernsax-Plattform sicher besser als in vielen anderen privaten Online-Unternehmen gewährleistet. Ich bitte Sie also, im Interesse einer vollständigen Nutzung gemeinsam mit allen unseren Schülern (denn nur dann macht es wirklich Sinn), der Einführung zuzustimmen, so wie dies schon tausendfach Eltern in Sachsen vor Ihnen praktiziert haben. Verweigern Sie uns dies, kann keine Anmeldung und so bei Bedarf keine Online-Beschulung Ihres Kindes über Lernsax erfolgen.

Ihr Frank Ziemann, Schulleiter


Aktualisierung #3, Montag, 7. September 2020

Sehr geehrte Eltern,

bitte tragen Sie dafür Sorge, dass Ihre Kinder den in der Schule vorgeschriebenen Mund-Nasen-Schutz nicht vergessen. In der ersten Schulwoche konnten wir noch einigen , insbesondere auswärtigen Schülern aus unseren Restbeständen aushelfen, diese sind jedoch nun aufgebraucht. Sollten Schüler künftig ohne Maske erscheinen, müssen sie wieder nach Hause geschickt werden, um die Maske zu holen.


Aktualisierung #2, Freitag, 28. August 2020

Sehr geehrte Eltern,

ich gebe Ihnen hiermit den heute erschienenen Elternbrief des Staatsministers für Kultus zur Kenntnis.

Aktualisierung #1, Mittwoch, 26. August 2020

Der aktuelle Hygieneplan ist unter "Pläne" eingestellt.