Schule und Region

Die konkrete Berufswahlvorbereitung beginnt thematisch bereits in Klassenstufe 7 mit der Einführung des Berufswahlpasses,fächerübergreifenden Unterrichtsprojekten, einem
14-tägigen Berufsstartprojekt sowie gegebenenfalls der Unterstützung eines Berufseinstiegsbegleiters.
Ihren Schwerpunkt hat sie in den Stufen 8, 9 und 10, wobei die Organisation im Rahmen des Unterrichts unter Führung der WTH-Lehrer/innen erfolgt.


Die Berufsorientierung findet hauptsächlich in drei Klassenstufen statt


Klassestufe 8
  • Teilnahme an Berufswahlprojekten
  • Beteiligung an der Aktion http://www.bildungsmarkt-sachsen.de/de/berufsorientierung/wou.php (Woche der offenen Unternehmen Sachsen)
  • Girl`s Day und Boy´s Day bieten neben dem karitativen Charakter auch einen ersten praktischen Einblick in die Berufswelt
  • Weiterführung des Berufswahlpasses (hilft dabei, den eigenen Berufsorientierungsprozess zu organisieren und zu strukturieren, enthält wichtige Informationen über Angebote der Agentur für Arbeit)
  • zweiwöchiges Betriebspraktikum und Berufsberatungselternabend für Hauptschulklassen
Klassenstufe 9
  • Die Klassen nehmen an einem zweiwöchigen Schüler-Betriebspraktikum teil.
  • In Elternabenden werden Eltern darüber informiert, wie sie von ihrer Seite aus unterstützend bei der Berufswahl tätig sein können.
  • Berufsberater der Arbeitsagentur informieren die Klassen im BIZ-Mobil über den Zeitplan, nach dem sie ihre Aktivitäten im Berufswahlprozess erledigen sollten.
  • Jeder Schüler/jede Schülerin bearbeitet seinen Berufswahlpass regelmäßig.
  • Im Informatik- und Deutschunterricht werden Form und Inhalt von Bewerbungsschreiben und Lebenslauf erarbeitet und Vorstellungsgespräche simuliert.
  • Betriebsbesichtigungen finden im Rahmen des Neigungskurses "Berufe und Technik" statt
  • Das Bewerbertraining der Krankenkassen wird genutzt.
  • Die Schüler des Neigungskurses "Berufe und Technik" unterstützen gemeinsam mit dem Arbeitskreis "Schule und Wirtschaft" die Vorbereitung und Durchführung der regionalen Berufsorientierungsmesse an unserer Schule.
Klassenstufe 10
  • Krankenkassen und Betriebe führen Bewerbungstrainings durch.
  • Schüler/innen besuchen das BIZ-Mobil.
  • Im Informatikunterricht werden Form und Inhalt von Bewerbungsschreiben und Lebenslauf aktualisiert.
  • ImVertiefungskurs werden Arbeitsthemen zur Berufswahl mit Hilfe des Internet, insbesondere der Plattform der Arbeitsagentur
    http://www.planet-beruf.de/ erarbeitet.
  • In regelmäßigen Abständen finden Sprechstunden für Schüler mit Schulberatern der Arbeitsagentur in der Schule statt.

Schule und Kommune

  • Begeisterte Sportler und Sportlerinnen beteiligen sich alljährlich am Stadtfestlauf und am traditionellen Zwiebel- und Neujahrslauf der Stadt Borna.

Schule und Schule

Unsere Schule arbeitet auf vielfältige Weise mit Schulen im In-und Ausland zusammen.
  • Wir haben Kooperationsvereinbarungen mit 6 umliegenden Grundschulen abgeschlossen.
  • Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 9 betreuen an unserem jährlich stattfindenden Grundschultag die zukünftigen Fünftklässler.
  • Grundschüler aus diesen Schulen erhalten hier die Möglichkeit unsere Oberschule hautnah zu erkunden.
  • Bei einer Schulführung durch Dinterschüler können sie das Schulobjekt, Schulgelände, Lehrkräfte und Oberschüler kennen lernen.
  • Die Ausbildung unserer Schülerschlichter erfolgt jährlich als gemeinsames Projekt mit der Oberschule Frohburg und der Realschule Esslingen.
  • Wir pflegen Kontakte zur Förderschule Borna, zum Berufschulzentrum Leipziger Land und zur Weiterbildungsakademie des Landkreises Leipzig.
  • Darüber hinaus pflegen wir Kontakte zu Schulen in Kanada, Indien und Israel.
Kooperation mit öffentlichen Einrichtungen
  • Die Dinter- MS Borna arbeitet bei der Erfüllung ihres Bildungs- und Erziehungsauftrages eng mit außerschulischen Kooperationspartnern zusammen.
  • Beratungslehrer führen an unserer Schule jedes Jahr mit dem Suchtarbeitskreis Leipziger Land verschiedene Projekte zur Drogenprävention, wie z.B. Gesprächsrunden zwischen Schülern und Betroffenen, thematische Elternabende und Projektwochen zu verschiedenen Suchtproblematiken durch.
  • Die Polizeidirektion Westsachsen unterstützt unsere Schüler dabei, sich z.B. mit den Themen Gewaltprävention und Extremismus intensiv auseinanderzusetzen.
  • Vertreter verschiedener Krankenkassen beraten Schüler zu Fragen der gesunden Ernährung und sind kompetente Ansprechpartner im Rahmen des Bewerbertrainings für unsere Abschlussklassen 9 und 10.
  • Zusammen mit dem ADAC führen die 5. Klassen an unserer Schule jedes Jahr ein Projekt zur Verkehrserziehung durch.